Waiblingen: Das 28:20 (16:7) ist eine deutliche Angelegenheit.

So in etwa hatte sich Trainer Klaus Bender den Saisonstart der Landesliga-Handballerinnen der HG Steinheim-Kleinbottwar vorgestellt. 'Zumindest die ersten 25 Minuten waren sehr gut. Da haben wir das gespielt, was wir in der Vorbereitung trainiert hatten. Das Zusammenspiel hat wirklich sehr gut funktioniert', meint der Coach nach dem 28:20 (16:7) beim VfL Waiblingen II. Was danach kam, könne man nur schlecht bewerten. 'Die ersatzgeschwächte Waiblinger Mannschaft ist kein Maßstab, da kommen noch viel schwerere Gegner auf uns zu', sagt Bender.

Steinheim-Kleinbottwar: Nach einer etwas holprigen Vorbereitung und ohne die kurzfristig zurückgetretene Spielertrainerin Alex Natusch startete die 2. Damenmannschaft am vergangenen Samstag vor eigenem Publikum in die neue Saison in der Bezirksklasse.

Hemmingen: Am vergangenen Sonntag reiste die 2. Männermannschaft nach Hemmingen zum ersten Punktspiel der Saison 2015/16 gegen die HSG Strohgäu 2. Wer gedacht hatte, dass dies an diesem Sonntag ein leichtes Spiel wird hatte sich getäuscht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok