Steinheim-Kleinbottwar: HGSK 2 gegen HC Oppenweiler/Backnang 4 30:26 (16:11). Im Vorfeld der Partie war klar, damit die HGSK 2 weiter oben mitspielt, müssen die Männer um Spielertrainer Michael Hirsch unbedingt 2 Punkte einfahren, sonst würde die Mannschaft den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren. Leider sind am Freitag und Samstag noch einige Spieler krankheitsbedingt ausgefallen. Zum Glück konnten Markus Lehmann und Achim Trefz kurzfristig aus der dritten Mannschaft einspringen (Vielen Dank). Außerdem standen die zuletzt verletzten Markus Flaig, Alexander König und René Kreisel auch wieder zur Verfügung. So konnte man die Ausfälle kompensieren und mit einem vollen Kader auflaufen.

Steinheim-Kleinbottwar: Leider sollte es auch am vergangenen Wochenende nicht sein. Die 2. Frauenmannschaft verlor auch das letzte Spiel der Hinrunde und steht jetzt mit 4:14 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz.

Bietigheim: Am Samstagabend spielte die 2. Damenmannschaft auswärts gegen Bietigheim 4. „Bereits beim Warmmachen sah man wie das Spiel enden wird“, so Trainer Steffen Seeger hinterher. Die Motivation der Spielerinnen ließ wieder mal sehr zu wünschen übrig und keiner weiß, woran es liegt.

Großbottwar: Den besseren Start in die Partie erwischten eindeutig die Gastgeber. Zwar konnte man die Partie zunächst ausgeglichen gestalten, aber Großbottwar war einfach etwas bissiger und spielte im Angriff mit viel Druck auf die Lücken. Beim 7:4 für den TVG nach 12 Minuten nahm die HG bereits ihre erste Auszeit. Doch auch in der Folgezeit war Großbottwar Ton angebend und so stand es nach 21 Minuten bereits 12:5. Beim 14:8 wurden die Seiten gewechselt und man musste Angst haben, dass die HG in der zweiten Hälfte untergeht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok