[F2] Niederlage in Weissach

Weissach: Die F2 Mit nur drei Ersatzspielern war man am Sonntag nach Weissach gereist, dabei Moni Fies und Jana Eisele zur Unterstützung (vielen Dank dafür), Ausgangslage nicht gerade optimal.

Der Start in die Partie verlief eigentlich sehr gut, nach fünf Minuten stand es 3:3. Dann versagte leider die Technik in der Halle und man musste zehn ganze Minuten auf dem Spielfeld warten, bis es endlich weitergehen konnte. Dies brachte unsere F2 total aus dem Konzept und es dauerte geschlagene 15 Minuten bis die HG erneut ein Tor für sich verbuchen konnte. Leider waren die Gastgeber da schon auf 10:4 davon gezogen und diesem Abstand lief man bis zum Ende hinterher. Auch Weissach hatte eine Schwächephase, die die Gäste kurzfristig wieder auf einen drei Tore Abstand heran brachte, doch durch zu viele vergebene Chancen, verworfene Strafwürfe und vor allem technische Fehler, in dem man dem vorgezogenen Abwehrspielerin den Ball direkt in die Hände spielte, machten die Mädels sich das Leben wieder einmal selber schwer. Auch die wenigen Möglichkeiten zum Wechseln, manch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen und natürlich das Harzverbot spielten dabei eine entscheidende Rolle, sollte aber keine Entschuldigung sein. Aber es war nicht alles schlecht, es wurden schöne Tore erzielt, tolle Kreisanspiele gezeigt und an einem mangelte es nicht, Kampfgeist. Die Mädels kämpften bis zum Schluss und gaben zu keiner Zeit auf, mussten sich aber leider 25:19 geschlagen geben. Am Samstag geht es um 18 Uhr in der Bottwartalhalle weiter gegen HCOB 2, gegen die man im Hinspiel gewinnen konnte.

Es spielten: Sonntag (Tor), Löffelhardt (2/1), Beiermeister, Bosch (3), Fies (6), Ernst, Grebing (1), Eisele, Schmieder, Lücke (7/2)

© HG Steinheim-Kleinbottwar | Sandra Lücke, vom 24.01.2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok