[M1] Derbysieg gegen die HSG Marbach/Rielingshausen

Steinheim-Kleinbottwar: Einen Blitzstart legten die HG-Herren im Derby gegen die HSG in der gutbesuchten Riedhalle hin. Die Abwehr um Abwehrchef Moritz Pitschmann rührte Beton an und was durchkam schnappte sich Mike Ringle im Kasten.

Lohn dafür war eine 8:1 Führung nach 13 Minuten. Aus unerklärlichen Gründen verlor die HG nun etwas den Faden und fand nicht mehr die richtigen Lösungen im Angriff. Dies ermöglichte Marbach einige Gegenstosstore . Bis zur 27. Minute hatten die Gäste zum 9:8 aufgeschlossen. Trotzdem verteidigte man die knappe Führung bis zur Pause und es wurden beim 10:8 die Seiten gewechselt. Somit war alles angerichtet für einen spannenden Derbykampf in Halbzeit zwei. Nach 36 Minuten gelang Marbach der 11:11 Ausgleich. Doch die HG nahm den Kampf an und konnte sich bis zur 46. Minute wieder eine 17:14 Führung erspielen. Diese Führung gab die HG nicht mehr her und ließ die HSG niemals näher als auf 2 Tore Unterschied herankommen. Damit konnte man 2 wichtige Punkte einfahren und gewann mit 22:19. Basis des Sieges war eine starke Defensivleistung, ohne die Schwächephase im Angriff hätte man die Partie auch schon früher für sich entscheiden können. Nun hat man ein spielfreies Wochenende vor sich und somit eine Woche mehr Zeit sich auf das nächste Match vorzubereiten.

HG: Mike Ringle, Yannick Zieker; Alexander Schick, Michael Schick, Markus König(1), Kennan Günsoy, Sascha Gohl(5/2), Florian Rempfer, Tim Hochwimmer, Chris Biebl(2), Steffen Eckstein(6), Finn Stewen(1), Lars Eisele(5), Moritz Pitschmann(2) Bank: Jan Gramlich, Simon Friedl

 

© HG Steinheim-Kleinbottwar | Alexander Schick, vom 04.02.2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok