[AD] Das letzte Derby (vor der HABO SG) gewinnt die HG

AD 26.11...oder wie J.J.G. sagen würde: „Störche verderben sich den Magen an „alten Schnecken“…

Steinheim-Kleinbottwar:
Am Freitag den 23.11.2018 kam es in der Bottwartalhalle zum letzten Derby zwischen der HG Steinheim-Kleinbottwar und dem TV Großbottwar. Im Vorfeld nahm das Pokalspiel bereits Fahrt auf, aber auch während der gespielten 60 Minuten hieß es Vollgas auf Sieg.

Allein beim ersten Tor zum 0:1 konnte der TV Großbottwar die Führung übernehmen. Monika Fies glich im direkten Gegenzug aus und Anja Günther schickte durch einen sehenswerten Treffer vom Kreis ihre Mannschaft auf die Siegerstraße.

An diesem Abend schien alles zu passen. Die Abwehr und der Torhüter waren eine Einheit. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Im Angriff machte man das was man bei den „alten Damen“ am besten kann: man agierte in jeder gespielten Sekunde als Mannschaft. Im Angriff reichte konsequentes Stoßen und schnelles Passen aus, um immer wieder den freien Schützen zu finden. Jede sich ergebende Chance wurde verwertet. Den Halbzeitstand zum 17:10 besorgte Kathrin Hoffmann von der Eckfahne, mit einem unfassbaren „Kira-Lebherz-Gedächtniswurf“.

Halbzeit – in der Kabine wurde erst mal diskutiert. Ist das gerade wirklich passiert, führt man jetzt tatsächlich gegen den TV Großbottwar mit 7 Toren? Kann das tatsächlich sein? Das Ziel war klar, genauso sollte es weitergehen und damit ab in die zweite Halbzeit: mit Kraft, Kampf und Mut.

In der zweiten Halbzeit knüpften die HG Damen direkt an das Ende der ersten Halbzeit an. Das erste Tor nach der Pause erzielte Stefanie Schmieder nach einem perfekten Pass von Tanja Reiber. Da die Nummer 10 einen echten „Sahnetag“ erwischte hatte, passierte was passieren musste. Ab der 32. Minute nahm der TV Großbottwar Tanja Reiber aus dem Spiel. Diese bekam den Auftrag sich hinter die Mittellinie zu stellen, sodass ein klares fünf gegen fünf gespielt werden konnte. Jetzt hatte, wie bereits in der Halbzeit besprochen, die Stunde von Ulrike Schäfer geschlagen. Endlich Platz! Diesen nutzte die Halbrechte mit 5 Toren und hielt die HG somit weiter im Spiel.

Ab der 53. Minute merkte man der HG Steinheim-Kleinbottwar an, dass die Kräfte langsam aufgebraucht waren. Der TVG konnte sich Tor um Tor ran arbeiten. Mit 8 geworfenen Toren gingen die letzten 7 Minuten des Spiels an den TVG. Aber die Spielzeit beträgt 60 Minuten und da die HG Steinheim-Kleinbottwar 53 Minuten die Partie klar dominierte, gingen diese auch verdient mit 31:27 vom Feld.

Für die HG Steinheim haben gespielt: Sabrina Schuh (TW), Sandra Lücke, Ulrike Schäfer (5), Sim Stegmeier (1), Monika Fies (6), Tanja Renz (8), Kathrin Hoffmann (1), Anja Günther (4), Stefanie Schmieder (1), Tina Prill (5/2), Stefanie Ernst, Bank: Vanessa Fohrer

DANKE für die grandiose Unterstützung auf der Tribüne. Wir zählen auf euch in der dritten Runde des Bezirkspokals. –Sport frei –


© HG Steinheim-Kleinbottwar | Stefanie Schmieder, vom 26.11.2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok