[M3] 3. Männer gewinnen in letzter Sekunde

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Steinheim-Kleinbottwar: 57 Minuten teilweise deutlich geführt und trotzdem war die Mannschaft kurz davor einen Punkt vor heimischer Kulisse zu verschenken. Beim 2:2 in der zweiten Minute konnten die Gegner aus Weissach zum letzten Mal vor der Schlussminute (32:32) ausgleichen.

Vor allem in Halbzeit 1 dominierte die HG die Begegnung und konnte sich einige Male eine 7 Tore Führung herausspielen. Dabei überzeugte vor allem die Rückraumreihe im Angriff und sorgte immer weder für sehenswerte Treffer. Leider schmälerten einige einfache Fehler im Angriff zum Ende der ersten Halbzeit den Vorsprung wieder auf 5 Tore (22:17). Der Matchplan für die zweite Halbzeit sah vor im Angriff weniger einfache Fehler zu machen und in der Deckung dem Gegner das Leben etwas schwerer zu machen. Bis zur 50 Minute funktionierte dies auch ganz gut und der Vorsprung aus der Halbzeit konnte beibehalten werden. Danach kam ein Bruch in das Spiel der HG. Die doppelte Manndeckung des Gegners machte unserer Mannschaft zu schaffen und es konnten keine klaren Torchancen mehr herausspielen. Weissach ließ sich die Chance nicht nehmen und konnte 30 Sekunden vor Schluß durch einen verwandelten 7 Meter ausgleichen. Doch auch Axel Dolderer behielt für den letzten Strafwurf die Nerven. Andre Schmidt hielt den letzten Wurf dann noch sicher und damit den knappen Sieg für die HG fest.

© HG Steinheim-Kleinbottwar | Simon Friedl, vom 09.11.2015