[F1] Der Kampfgeist zählt!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Leonberg-Eltingen : Am Samstagabend traf die HG auswärts auf die Damen der SG Leonberg/Eltingen 2. Leider gab man in der fremden Halle unnötigerweise einen Punkt ab und beendete das Spiel mit einem Unentschieden von 25:25, allerdings ist der mannschaftliche Antrieb aus dem letzten Spiel mitgenommen worden.

Die Partie begann mit einem prägnanten Angriff durch die HG, bei dem Janine Klinger das 0:1 erzielte. Eine gespannte, kampfbereite Atmosphäre auf beiden Seiten sorgte insgesamt für ein hohes Tempo. Die gesamte erste Halbzeit ist durch abwechselnd erzielte Tore geprägt gewesen und ebenso wechselnde technische Fehler, jedoch konnten von der 22. bis zur 27. lediglich Tore für die HG verbucht werden. Besonders Nicole Hegendorf konnte ihr Können unter Beweis stellen, sie erzielte sechs von sieben Toren in der ersten Halbzeit, sodass die HG mit einer kleinen Führung von 13:15 in die Pause gehen konnte.

Entschlossen den Kampf nicht aufzugeben, kam die HG willensstark zurück aufs Feld. Jeder setzte sich für jeden ein, egal wie hart es zur Sache ging. Nicht nur die vielen Team-Timouts auf beiden Seiten zeugen von der aggressiven Stimmung, sondern auch die vielen Unterbrechungen durch Verletzungen auf dem Feld. Obwohl die Gangart von den Damen der HG mitgegangen werden konnte, ging die Puste auf den letzten Metern aus und man verschenkte die dauerhafte Führung der zweiten Halbzeit in der 57. Minute, sodass es nur noch zu einem Unentschieden gereicht hat.

Es heißt, die Köpfe nicht hängen zu lassen, die Wunden zu lecken und am kommenden Samstag, den 21.10.17, die Damen der HSG Hohenlohe um 18.00 Uhr in heimischer Halle zu begrüßen. Es gilt einen Sieg einzufahren, bei dem Unterstützung mehr als willkommen ist.

Es spielten: Arndt & Goebel im Tor, Bernhardt, Attaguile (1), Klinger (8), Schubert (5), Ziegler (2), Schäfer (1), Roth, Hegendorf (7), Sautter, Sturm (1)

© HG Steinheim-Kleinbottwar | Anne Schubert, vom 17.10.2017