[M1] HG verliert deutlich bei der HB Ludwigsburg

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

saschaSascha Gohl musste im Rechten Rückraum ran und erzielte 8 Tore

Ludwigsburg: Die Hausherren kamen gut ins Spiel und legten gleich auf 2:0 vor. Doch da die HG in der Anfangsphase ihre Angriffe gut ausspielte konnte man in der 6. Minute auf 4:4 ausgleichen. Was sich allerdings jetzt schon abzeichnete war, dass man in der Abwehr keinen Zugriff auf den Gegner bekam und so sich die HG Keeper oft unbedrängten Würfen der Hausherren gegenüber sahen.

So kamen die Torhüter nicht ins Spiel und fast zwangsläufig konnte sich die HBL bis zum 10:7 nach 13 Minuten auf 3 Tore absetzten. In der 18. Minute konnte „Aushilfsrückraumschütze“ Achim Trefz nochmal auf 13:12 verkürzen. Doch bis zur 24. Minute zog Ludwigsburg wieder auf 18:14 weg. Beim Stand von 21:16 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause lief zunächst nicht mehr viel zusammen bei der HG und bis zur 37. Minute konnte sich die HBL durch einige leichte Ballgewinne vorentscheidend auf 26:17 absetzen. Damit war die Partie leider schon relativ früh durch. In der 45. Minute stand es bereits 30:20. Da die Hausherren nun etwas das Tempo rausnahmen und man im Angriff versuchte seine Chancen ruhiger zu nutzen, konnte man noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, trotzdem Stand am Ende eine klare 35:26 Niederlage zu Buche.

Die Niederlage ist sicher kein Beinbruch und der HG fehlten einfach auch die personellen Mittel um Ludwigsburg ernsthaft zu gefährden. Deshalb gilt es diese so schnell wie möglich abzuhaken und sich auf die nächsten Aufgaben zu konzentrieren. Positiv in Ludwigsburg war die Leistung von Nachwuchsspieler Justus Weller, ihm gelangen 4 Treffer auf Linksaußen. Bedanken möchte man sich auch noch bei Achim Trefz für das kurzfristige Aushelfen.

Am Wochenende ist zwar spielfrei in der Liga, allerdings trifft die HG bereits am kommenden Donnerstag im Pokal auf den Landesligisten TSV Bönnigheim. Man darf gespannt sein welche Truppe Simon Friedl ins Rennen schicken kann und wie man sich gegen diesen starken Gegner behaupten kann. Anpfiff ist am Donnerstag, den 30.11. um 20.30 Uhr in der Bottwartalhalle. Über lautstarke Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen!

HG: Tobias Eggers, Mike Ringle; Achim Trefz (2), Justus Weller(4), Alexander Schick(2), Sascha Gohl(8/3), Alexander Schäfer(7/6), Tim Hochwimmer, Robin Kellermann(2), Alexander König(1), Simon Friedl, Bank: Steffen Eckstein, Jan Gramlich

© HG Steinheim-Kleinbottwar | Alexander Schick, vom 27.11.2017