[M2] AUS-AUS-AUSWÄRTSSIEG

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Backnang-Oppenweiler: Am vergangenen Wochenende musste die M2 in Backnang gegen den direkten Tabellennachbarn HC Oppenweiler/Backnang 4 ran. Es war klar, der Sieger dieses Spiels wird auf Tabellenplatz 3 vorrücken und hat die Möglichkeit noch aufzusteigen.

Die HG hätte den Aufstieg sogar selbst in der Hand, da es im letzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellenzweiten Kornwestheim geht, der mit nur 2 Punkten Vorsprung noch zu überholen ist. Mit diesem motivierenden Gedanken im Hinterkopf, ging die M2 um Spielertrainer Michael Hirsch konzentriert in die Partie.

Die beiden Mannschaften starteten ausgeglichen in die Partie und es konnte sich keiner mit einem Vorsprung absetzen. Unsere M2 tat sich im Angriff schwer, da die Oppenweiler Abwehr sehr kompakt und konsequent stand. Spielzüge wurden teilweise nicht zu Ende gespielt und einige Chancen etwas erzwungen und nicht effektiv genutzt. Doch auch die Abwehr der HG stand felsenfest, sodass man sich nach den ersten 30 Minuten trotzdem mit einem Tor Vorsprung in die Kabine verabschieden konnte (11:12). Nach dieser Halbzeit war klar, dass das Spiel neben der generellen Anspannung auch sehr kräftezehrend sein wird. Auch der Umgang der beiden Mannschaften untereinander war etwas robuster (einige Zeitstrafen und 7m – auf beiden Seiten).

Den Start in die zweite Häflte verschlief die M2 diesmal nicht und der Schlagabtausch war bis zur 54. Minute einigermaßen ausgeglichen (20:21). Innerhalb der nächsten 5 Minuten konnte sich die HG Steinheim Kleinbottwar mit 3 Toren absetzen und in der 59. Minute sah man sich schon sicher als Sieger vom Platz schreiten. Doch es wurde noch einmal richtig spannend….Manndeckung der Oppenweiler Mannschaft, Fehlpässe und eine 2-Minuten-Strafe seitens der M2, brachte noch einmal einige Schrecksekunden. Kurz vor Schluss (22:24) bekam Oppenweiler nochmal einen 7m, der durch Dominik Salles vereitelt wurde und somit machte unser Keeper den Sack zu und man ging als jubelnder Sieger vom Platz.

Dieser Erfolg war ein Arbeits-&Kampfsieg, der von der kompletten Mannschaft spürbar gewollt war. Die Spitzenleistung von Dominik ist hierbei noch einmal herauszuheben, da er einige 100%-ige Würfe während des gesamten Spiels gehalten hat.

Doch wie einst schon Sepp Herberger sagte „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“: Am kommenden Wochenende geht’s drum, dass saisonentscheidende Spiel steht an – vor heimischer Kulisse. Auf geht’s Jungs „Pack mers“.

Es spielten: Im Tor: Dominik Salles, Mike Klinger / Marco Hegendorf (3), Marius Müller (2), Marcel Wiltschka (2), Michael Klumpp (1), Alexander König, Benjamin Koch (2), Markus Flaig (4), Daniel Kretschmer (6/3), René Kreisel, Christian Oettinger (2), Michael Hirsch (2) – Betreuer: Marco Gramlich, Michael Arnold, Benjamin Wölfel – Zeitnehmer: Alexander Schmidt

Durch den Sieg gegen HCOB kommt es am Samstag um 18 Uhr in der Riedhalle in Steinheim, gegen den TV Kornwestheim 3 zum entscheidenden Spiel um den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga A und den damit verbunden Aufstieg in die Bezirksklasse. Der TV Kornwestheim steht aktuell mit 30:8 Punkten auf Platz 2. Die HGSK steht mit 28:10 Punkten auf Platz 3. Die HGSK muss mit mindestens 3 Toren Differenz gewinnen um an Kornwestheim vorbei ziehen zu können. Kommen Sie in die Riedhalle und feuern Sie die HGSK 2 an.

© HG Steinheim-Kleinbottwar | HGSK 2, vom 21.04.2016